STRATEGISCHES HR-AUDIT

STRATEGISCHES HR-AUDIT
Die Zukunftsfähigkeit des Personalmanagements auf dem Prüfstand der Revision.

Die Liste der möglichen Felder auf der Prüfungslandkarte Personal ist lang. Je nach Zielsetzung bietet CHANGELEADERS ein passgenaues Audit an. Die Schwerpunkte einer Prüfung werden stets individuell festgelegt, wobei die strategischen, politischen und regulatorisch/gesetzlich relevanten Personalthemen besonderer Aufmerksamkeit bedürfen. Dazu kombinieren wir die Kompetenzen aus den Practice Groups People/HR Management, Arbeitsrecht/Datenschutz und Revision/Audit.

DIE ZUKUNFT IM FOKUS: Angesichts der steigenden Bedeutung des Produktionsfaktors Wissen, der demographischen Entwicklung sowie der virtualisierten und digitalisierten Arbeitswelten der Zukunft rückt die Personalarbeit weiter ins Visier von Aufsichtsräten und Revisoren.

Standen früher die Ordnungsmäßigkeit der Personaladministration, Lohn- und Gehaltsabrechnung und Reisekostenabrechnung im Vordergrund der Prüfung des “Personal- und Sozialwesens“, gehören heute die strategischen Themen der

  • zielorientierten Ausrichtung und Effektivität,
  • Effizienz,
  • Risiken und
  • zukunftssicheren Ausrichtung

der „Personalarbeit“ auf die Agenda von Aufsichtsräten, Vorständen, Personalchefs und Revisoren.

RADIKALE VERÄNDERUNGEN: Die Personalbereiche haben sich erst in jüngster Vergangenheit neu aufgestellt: HR Business Partner (HRBP), Center of Expertise (CoE), HR Shared Services Center (SSC) und HR-IT, insbesondere Manager Self Services (MSS) und Employee Self Services (ESS).

Häufig durch externe Benchmarks getrieben, dominierte in den meisten HR-Transformations-Projekten die Effizienzsicht auf die Personalorganisation. Doch wie steht es um die Risiken, die strategische Ausrichtung auf die zukünftigen Arbeitswelten und um die Effektivität der Personalarbeit?

Die Komplexität, Virtualisierung und Digitalisierung unserer Wirtschaftssysteme und Organisationen nehmen weiter zu. Unsere Arbeitswelt wird sich radikal verändern. Wer glaubt, mit den HR-Transformationen der letzten Jahre sei der letzte Gipfel erreicht, liegt falsch. Plug-and-Play-Personalkonzepte werden bald an ihre Grenzen stoßen und durch neue, differenziertere Konzepte abgelöst.

Dr. Martin Möhrle
Strategy, Organisation & People
CHEFSACHE

Angesichts der radikalen Veränderungen unserer Geschäfts- und Arbeitswelt ist es unerlässlich, dass Aufsichtsräte und Vorstände der strategischen Ausrichtung der Personalarbeit und den daraus resultierenden Chancen und Risiken höchste Aufmerksamkeit schenken.

Whitepaper:
„Strategisches HR-Audit“
„HR Risk Management“

VORGEHEN DER STRATEGISCHEN HR-REVISION

Iterativ-konstruktiver Analyse- und Bewertungsprozess

  • Abstimmung der Prüfungsgrundlagen und Anforderungskriterien
  • Analyse und Bewertung relevanter Umfeldtrends
  • Abstimmung der endgültigen Prüffragen
  • Abstimmung der Datenanforderungen und Informationsgewinnung

Kooperative Zusammenarbeit mit erfahrenen Praxis-Profis

  • Gemeinsame Abstimmung von Vorgehensweise, Methodik und Ergebnisdarstellung

Iterativ-konstruktiver Analyse- und Bewertungsprozess

  • Empfang/ Erörterung Informations-/ Datenpaket
  • Ergänzende Recherchen und Erhebungen (iterativer Prozess)
  • Abstimmung der Beschreibung der Ist-Situation mit HR

Kooperative Zusammenarbeit mit erfahrenen Praxis-Profis

  • Vertretbarer Erhebungs- und Analyseaufwand in überschaubarer Zeit
  • Kriterienkataloge und Standardleistungsverzeichnisse
  • Dokumentenanalyse und strukturierte Arbeitssitzungen (Option: Online Umfragetools)

Iterativ-konstruktiver Analyse- und Bewertungsprozess

  • Systematischer Soll-/ Ist-Vergleich
  • Qualitative Bewertung
  • Feststellung des Erfüllungsgrades/ Abweichungsgrades

Kooperative Zusammenarbeit mit erfahrenen Praxis-Profis

  • Iterativer Analyse- und Bewertungsprozess
  • Konstruktive Zusammenarbeit in strukturierten Arbeitssitzungen

Iterativ-konstruktiver Analyse- und Bewertungsprozess

  • Bewertung des Handlungsbedarfs
  • Aufzeigen von Lösungsansätzen
  • Bewertung der Umsetzbarkeit

Kooperative Zusammenarbeit mit erfahrenen Praxis-Profis

  • Sehr erfahrene Prüfer (erfahrene Praxis-Profis)
  • Umfangreiche Best/ Smart Practice Informationen

Iterativ-konstruktiver Analyse- und Bewertungsprozess

  • Erstellung Prüfbericht
  • Durchsprache und Abstimmung Prüfbericht
  • Ergebnispräsentation

Kooperative Zusammenarbeit mit erfahrenen Praxis-Profis

  • Zielgruppenspezifisch differenzierte Prüfberichte (Managementbericht, Detailanalysen)
  • Handlungsorientierte Strukturierung der Prüfberichte

UNTERSCHIEDLICHE STOSSRICHTUNGEN UNSERER HR-AUDITS

Je nach Zielsetzung bietet CHANGELEADEADERS ein passgenaues Audit an. Dazu kombinieren wir die Kompetenzen aus den Practice Groups People/HR Management, Arbeitsrecht/Datenschutz und Revision/Audit.
PEOPLE STRATEGY AUDIT

Zukunftsfähigkeit der Personalstrategie

HR FUNCTION AUDIT

Effektivität und Effizienz der Personalfunktion

BEST PRACTICE AUDIT

Wettbewerbsfähigkeit der Personalarbeit

HR COMPLIANCE AUDIT

Ordnungsmäßigkeit, Sicherheit und Legal Compliance

PROJEKTBEISPIEL
VORGEHENSMODELL „STRATEGISCHES HR-AUDIT“

PROJEKTBEISPIEL: DIE STOSSRICHTUNG & PRÜFUNGSFELDER DES AUFTRAGS
Die Zukunftsfähigkeit des Personalmanagements auf dem Prüfstand der Revision.

Auftraggeber: Aufsichtsrat
Projektsteuerung: Revision
Unternehmensgröße: 10.000 Mitarbeiter

Das hier beschriebene Projektbeispiel umfasst eine fokussierte Untersuchung ausgewählter Bereiche des Personalmanagements vor dem Hintergrund einer

  • zielorientierten Ausrichtung,
  • effizienten Ausgestaltung und
  • zukunftssicheren Aufstellung

im Hinblick auf zu erwartende Veränderungen

  • des Arbeitsmarktes (u.a. durch die demographische Entwicklung),
  • der gesellschaftlichen und ökonomischen Strukturen,
  • des technologischen Umfeldes sowie
  • der Rahmenbedingungen der Branche.

PROJEKTBEISPIEL: DIE ZIELE DES PRÜFUNGSAUFTRAGS
Ein zielorientiertes, effizientes und zukunftssicheres Personalmanagement.

Im Rahmen der Prüfung hat der Prüfer festzustellen, inwieweit für die ‚Personalarbeit‘ …

  • Konzepte vorhanden sind, die sich mit zu erwartenden zukünftigen Entwicklungen und den entstehenden neuen Arbeitswelten befassen sowie entsprechende Zielbilder, Planungs- und Handlungsalternativen beschreiben,
  • Prozesse etabliert sind, die die Einbeziehung der unterschiedlichen Stakeholdergruppen gewährleisten und insbesondere die geschäftlichen Bedarfe der Führungskräfte in angemessener Weise berücksichtigen,
  • die organisatorische Struktur und die eingerichteten Prozesse für die unterschiedlichen Aufgabenstellungen zweckmäßig und zielorientiert ausgestaltet sind,
  • geeignete „Personalprodukte“, Instrumente, Methoden und IT-Systeme entwickelt wurden, die zu einer effizienten Aufgabenwahrnehmung beitragen,
  • Verfahren geschaffen wurden, welche die zentralen und dezentralen Geschäftseinheiten und Fachbereiche und insbesondere deren Führungskräfte angemessen unterstützen,
  • Steuerungs- und Überwachungsmaßnahmen zur Einhaltung der festgelegten Prozesse und Abläufe existieren.

PROJEKTBEISPIEL
METHODISCHES VORGEHEN

STRATEGISCHE HR-AUDITS ERFORDERN EXTERNE EXPERTISE

Ein Audit der Personalarbeit sollte – ähnlich wie auch im IT-Bereich – aus mehreren Gründen durch erfahrene externe Spezialisten durchgeführt werden: In der Personalarbeit erfahrene externe Berater, Vordenker und Praxisprofis bringen Trendinformationen, Best Practice Erfahrungen und Forschungsergebnisse ein, ergänzen und hinterfragen die interne HR-Sicht durch unabhängige Befragung der Stakeholder und mit ihrem eigenen Beurteilungsvermögen.

In der strategischen und operativen Personalarbeit in der Regel unerfahrene Revisoren müssen sich bislang auf Leitfäden und Checklisten verlassen, die ihnen keine eindeutigen Maßstäbe für richtig oder falsch liefern. Für die Beurteilung der Auswirkungen der Megatrends auf die zukünftigen Arbeitswelten, der zielorientierten Ausrichtung und Wirksamkeit der Personalarbeit sowie der HR Risiken fehlt es der internen Revision in aller Regel an Wissen und Erfahrung.

Was können wir für Sie tun? Nutzen Sie unser Kontaktformular für Kundenanfragen.